Zempin Usedom Urlaub

Zempin – Kleiner Ort ganz Groß

Zempin ist das kleinste Ostseebad der Insel Usedom. Der charmante Ort befindet sich an der zierlichen Taille der Insel, zwischen Ostsee und Achterwasser und lockt besonders mit seinem romantischen Flair. Entdecken Sie die unzähligen reetgedeckten Häuser und restaurierte Villen der Bäderarchitektur. In ihnen befinden sich auch einige liebevoll gestaltete Ferienwohnungen. Aber auch Hotels, Pensionen und ein Campingplatz bieten Unterkünfte für die Besucher Zempins. Bei einem Spaziergang durch Zempin können Sie unter anderem das frühere Schulhaus des Ortes besichtigen. Hier werden verschiedene und stets wechselnde Ausstellungen gezeigt, die interessante Informationen zur Fischerei und zur Geschichte Zempins bieten. Zur Erholung in den warmen Sommermonaten empfiehlt sich ein ruhiger Strandtag an der Ostsee mit ausgiebigem Baden und frischer Meeresluft. Falls sie Ihre Erholung etwas aktiver gestalten wollen, können Sie in der Nähe des Hafens am Achterwasser angeln. Hier können Sie sich zusätzlich ein 3,5 PS Motorboot ausleihen. Außerdem gibt es auch die Möglichkeit mit den ortsansässigen Fischern aufs Wasser fahren. Sprechen Sie sie einfach persönlich an und halten Sie Ihren Angelschein bereit. Am Angelhafen befindet sich übrigens die älteste Eiche des Ortes. Sie ist 350 Jahre alt und hat einen beachtlichen Stammumfang von ungefähr 4,50 Metern. In Zempin gibt es außerdem auch die Möglichkeit segeln und surfen zu gehen. Falls Sie Letzteres noch nicht beherrschen, besuchen Sie doch einfach die Surfschule in Ückeritz, die sich ganz in der Nähe von Zempin befindet. Wenn Ihnen allerdings eher nach einer ausgiebigen Radtour ist, können Sie entlang der vielen Radwege die wundervolle Natur Zempins mit dem Küstenwald, Wiesen und Stränden genießen. Mit dem Rad können Sie leicht die Nachbarorte Zinnowitz und Koserow erreichen. In Zinnowitz lässt sich in der Nähe des Seglerhafens mit etwas Glück der ein oder andere Seeadler entdecken. Jedes Jahr werden hier nämlich zwei bis drei brütende Pärchen gezählt. Auf dem Weg nach Koserow kommen Sie an dem ehemaligen Atelier des Malers und Bildhauers Otto Niemeyer-Holstein vorbei, indem fast täglich Führungen angeboten werden. Falls Ihnen das noch nicht reicht und Sie gerne die gesamte Insel mit dem Rad erkunden wollen, nutzen Sie den ausgedehnten Radweg, der zwischen Peenemünde und Ahlbeck fern der B11 verläuft. Nach so viel Bewegung können Sie sich in einer der vielen Gaststätten Zempins stärken und Kulinarisches aus Vorpommern genießen.